Archiv ‘– fördern’ Kategorie

Vortrag bei der ARNI GmbH

Dieter Ross, Vorstandsvorsitzender des Vereins der Abrechner für Heil- Hilfsmittel e. V. www.arni-gmbh.de lud seine Mitglieder ins Central Hotel in Hannover ein. Über 80 Teilnehmende aus nah und fern waren gekommen, um eine ganze Reihe interessanter Vorträge zu hören. Darunter mit dem Titel, die „sieben Todsünden in der Mitarbeiterführung“, ein Bericht von Dr. Joachim von […]

Ausbildung der Ausbilder – jetzt besonders wichtig

Wenn sich Inhaber/-innen ernsthaft mit der Frage beschäftigen, was denn den eigentlichen Wert ihres Unternehmens ausmacht, werden sie erkennen, dass es die dort arbeitenden Menschen sind. Wenn sie nun weiter fragen, wie es denn dazu gekommen ist, dann müssen sie in der Regel feststellen: nur durch gute, solide Ausbildung und ständige Fortbildung. Kapital, Gebäude, Maschinen […]

Die zweite der 7 Todsünden in der Mitarbeiterführung

Die zweite der sieben Todsünden sind nicht eingehaltene Versprechungen. Das kann aus Versehen geschehen – manchmal aber auch mit Absicht. Die Arbeitgeber haben endlich Kandidaten gefunden. Sie scheinen geeignet und versprechen ihnen nun alle möglichen Vergünstigungen im Vorstellungsgespräch, die sich die Bewerber natürlich merken. Das können Provisionen sein für Umsätze oder für eine besondere Qualität […]

Staatliche Förderungen

für Weiterbildung in den Unternehmen In den meisten Bundesländern gibt es Zuschüsse für Unternehmen, die ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu Weiterbildungen schicken. Die Höhe der Zuschüsse schwankt zwischen 50 und 90 %. Aktuelle Informationen gibt es darüber auf den Internetseiten der Bundesländer. Im Rahmen dieser Darstellung kann nicht auf alle 16 Bundesländer eingegangen werden. Es […]

Ausbilder und Führungskraft werden

Interessantes Kursangebot der Bäckerfachschule Hannover Mitten in der City von Hannover, in der Herschelstraße 28 gegenüber vom Parkhaus der Ernst August Galerie liegt die Bäckerfachschule von Hannover, wo vom 20. bis zum 30. April 2015 ein Vorbereitungs-Kurs auf die Ausbildereignungsprüfung durchgeführt wird.

Betriebspaten als Helfer an der Seite

„Kein Meister fällt vom Himmel!“ heißt es im Sprichwort. Damit die Einarbeitung der neuen Mitarbeiter nicht nur in fachlicher Hinsicht, sondern auch menschlich möglichst reibungslos klappt, empfiehlt es sich, jeweils eine Vertrauensperson für die Neulinge zu benennen. Dies ist sinnvoller Weise ein nicht nur ein fachlich, sondern auch von seiner Persönlichkeit her gereifter und erfahrener […]

Unterforderung ist schlimmer als Überforderung

Fast alle Menschen werden eine neue Arbeitsstelle mit erheblicher Aufregung und Anspannung antreten. Die Phantasien über den neuen Arbeitsplatz sind umso stärker, je präziser die gefundene Stelle dem eigentlichen Berufswunsch entspricht. Aber auch im Falle, dass die neuen Mitarbeiter nicht in seinem Traumberuf eine Stelle gefunden haben, werden sie nun in eine Phase der gespannten […]

Die erste der 7 Todsünden in der Mitarbeiterführung

In der heutigen Zeit ist es für Arbeitgeber sehr schwierig geworden, gute, begeisterungsfähige und engagierte Mitarbeiter für ihre Unternehmen zu finden. Es ist deshalb so wichtig, die bestehenden Beschäftigten zu halten, sie zu motivieren, sie weiter zu bilden und ihnen eine Perspektive aufzuzeigen. In über 25 Jahren Beratertätigkeit hat der Verfasser eine Reihe von Fehlern […]

Betriebliches Eingliederungs-Management BEM

Seit etwa zehn Jahren gibt es in § 84 Abs. 2 des Sozialgesetzbuchs Nr. IX die Vorschrift für ein betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM). Dieses Verfahren müssen Arbeitgeber allen Arbeitnehmern anbieten, die länger als sechs Wochen krank waren. Es hilft den Arbeitgebern, die Arbeitsunfähigkeit der einzelnen Betroffenen präziser einzuschätzen und eventuelle Hilfestellungen für die Menschen bereitzustellen. In […]

Außendienstler als interne Dozenten

Für fachliche Weiterbildungen sollten neben hausinternen Maßnahmen auch Vorträge und Kurzseminare durch Vertreter von Lieferantenfirmen durchgeführt werden. In vielen Betrieben hat es sich bewährt, die Außendienstmitarbeiter der Herstellerfirmen für ein oder zwei Stunden zur Nachschulung oder Fortbildung ins Haus zu bitten. Dafür bietet sich zum Beispiel ein so genanntes Frühseminar an. Wenn also ein Geschäft […]